Eine lokal anwendbare Creme zeigte sich als effektiv in der Behandlung von Vitiligo, einer relativ häufigen Autoimmunerkrankung, die mit dem Verlust der Hautpigmentierung einhergeht. Forscher um den Dermatologen David Rosmarin vom Tufts Medical Center in Boston präsentierten entsprechende Ergebnisse dieses Jahr auf dem Weltkongress für Dermatologie in Mailand. Die topische Anwendung der medizinischen Creme Ruxolitinib, die derzeit als orale Behandlung bei bestimmten Bluterkrankungen eingesetzt wird, führte bei fast der Hälfte der Studienteilnehmer mit Gesichts-Vitiligo zu einer deutlichen Verbesserung der Symptome. Die Studie wurde vom biopharmazeutischen Forschungsunternehmen Incyte Corporation finanziert.
Die genaue Ursache von Vitiligo ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht eindeutig geklärt – jedoch handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der das körpereigene Abwehrsystem Pigmentzellen der Haut angreift und zerstört. Die Ausprägung der Erkrankung verläuft variabel und kann sich an allen Körperstellen manifestieren, wobei exponierte Areale wie Hände und Gesicht am häufigsten involviert sind, was für die Betroffenen unter anderem zu unangenehmen gesellschaftlichen Stigmatisierungen und psychosozialen Belastungen führen kann. Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung ist von der Krankheit betroffen, darunter als prominentestes Beispiel der 2009 verstorbene Musikkünstler Michael Jackson.
Die zweijährige randomisierte kontrollierte Studie umfasste 157 Patienten an 30 Standorten in den USA. Die Teilnehmer erhielten täglich oder zweimal täglich die topische Anwendung von Ruxolitinib oder einer Placebo-Creme auf den von Vitiligo befallenen Hautbereich.
Etwa die Hälfte der Patienten unter der höchsten Dosis von Ruxolitinib zeigte eine statistisch signifikante Verbesserung ihrer Vitiligo von fast 50 Prozent, verglichen mit drei Prozent in der Placebogruppe. Die Nebenwirkungen der topischen Anwendung des Medikaments waren mild und umfassten Rötungen und Irritationen an der Applikationsstelle sowie leichte Akne. Die Forscher erhoffen sich, dass die lokale Anwendung von Ruxolitinib über längere Zeiträume in Kombination mit Phototherapie und Sonneneinstrahlung noch bessere Reaktionen hervorruft und sind optimistisch, dass die neue Behandlungsmethode den vielen Millionen Patienten in Zukunft eine große Hilfe sein wird.

Quelle: https://www.tuftsmedicalcenter.org/News-Events-Media/Press-Releases/2019/Topical-cream-for-vitiligo

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen